Treten Sie ein ins Burgen-, Seen- und Weinland Eppan …. und erleben Sie einmalige Kultur, echte Tradition und vorzügliche Gastlichkeit von unbeschreiblicher Vielfalt in einer faszinierenden Natur.

Über das gesamte Jahr ist bei uns der Gast in besten Händen. Im Frühling, mit seiner Blütenpracht, im Sommer, wo schattige Wälder und herrliche Badessen locken, ober im Herbst, wenn sich das Land in ein Farbenmeer verwandelt – es ist einfach schön in Eppan an der Weinstrasse. Willkommen in der Gemeinde Eppan, willkommen in St. Michael, Girlan, St. Pauls, Frangart, Missian, Unterrain, Perdonig, Gaid, Montiggl.

Eppan, das Land der Burgen und Schlösser …

…schon unsere Vorfahren haben dem Reiz unserer Landschaft nicht wiederstehen können. Wohin das Auge reicht, überall finden sich Zeitzeugen vergangener Tage. Botschafter einer Lebenskultur die Ihresgleichen sucht. Über 180 Burgen, Ansitze und Schlösser zeugen in der burgenreichsten Region Europas von einer bewegten Vergangenheit. Kommen Sie nach Eppan und genießen Sie dieses faszinierende Land und alles, was unsere Region an Sehenswertem, Schönem und Wertvollem zu bieten hat. Sie werden beeindruckt sein!

Das Naturschutzgebiet Montiggl mit seinem herrlichen Mischwald und den beiden romantisch

eingebetteten Badeseen laden zum verweilen und zum Entspannen ein. Ob im Frühlingstal, wo im März/April tausende Schneeglöckchen blühen, auf den unzähligen Wanderwegen oder an den Seen, hier lässt es sich so richtig entspannen und neue Kraft schöpfen. Die Montiggler Seen im Montiggler Wald: Badfreuden von April bis Oktober im wohl schönsten Schwimmbad mit See.

Plantschen für die Kinder und austoben für die Jungen, aber auch Junggebliebenen auf der längsten Wasserrutsche Südtirols. die riesige Liegewiese, das beheitzte Schwimmbad, die Poolbar und das Restaurant mit Italienischen und Südtiroler Spezialitäten sowie der Bootsverleih machen einen Aufenthalt am Lido Montiggler See zu einem erholsamen, spannenden und genüsslichen Zeitvertreib.

Gehobene Weinkultur und Reben soweit das Auge reicht. Es gibt wohl kaum eine Region weit und breit, wo die Natur so bezaubernd und die Reblandschaft so vielfältig ist wie bei uns. Unsere typischen Weine wie Vernatsch, Kalterer See und Lagrein wechseln sich ab mit den klassischen Gewächsen wie Blauburgunder oder Cabernet, Weißburgunder oder Pinot Grigio. Lange Tradition und das milde Klima sind wohl maßgeblich, dass in Eppan, im Mittelpunkt des größen Weinanbaugebietes Südtirols gelegen, über 20 verschiedene Weinsorten angebaut werden, die jedem Weinliebhaber das Herz höher schlagen lassen.

Aktivland Eppan… für jeden Geschmack. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Mountainbike, überall erwartet Sie – zu jeder Jahreszeit – Abwechslung und ein harmonisches Zusammenspiel aus idyllischer Natur, alter Tradition und liebenswerter Gastfreundschaft. Gehen  oder fahren Sie einfach los und erleben Sie unser Land mit all seinen Reizen und seiner unvergleichlichen Schönheit!

Das ‚Frühlingstal‘… südlich der beiden Montiggler Seen. Gleich unterhalb des kleinen Dörfchens Montiggl liegt das romantische Frühlingstal. In keinem anderen Gebiet blühen im März so viele Frühlingsknotenblumen wie in der idyllischen Mulde des Tales.

Gehobene Gastronomie..jeder Winkel unserer schmucken, traditionsreichen Dörfer ist ein Erlebnis für sich. Alte Erker, herrschaftliche Ansitze, mit Geranien geschmückte Fenster, urige Weinkeller und lauschige Innenhöfe. Alles hier lädt ein zum Flanieren, Staunen und natürlich zum Einkaufen in den vielen feinen Geschäften der schmucken Dorfzentren. Traditionelle Weinkeller, Straßencafés und Gasthöfe verführen zu guten Gläschen Wein, zum originalen Cappuccino oder zu Südtiroler oder Italienischer Kost.

Viele schmucke Weindörfer und alle haben eines gemeinsam – Gemütlichkeit und Tradition.

St. Michael hat mit seinem einladeneden, autofreien Ortskern einen ganz besonderen Charme und ist reich an kunsthistorischen Reizen. Das Wahrzeichen St. Pauls, die mächtige Kirche, auch ‚Dom am Lande‘ genannt, ist weithin zu sehen – die urigen Gassen & Keller laden zu Staunen in Verweilen ein. Girlan, das typische Weindorf, wo sich eine Kellerei an die andere reiht, hat einen ganz eigenwilligen Charakter und unzählige Weinkeller – man sagt, dass Girlan unter der Erde größer als über der Erde sei. Auch die kleineren Orte Schreckbichl, Montiggl, Frangart, Unterrain, Missian, Perdonig und Gaid reizen mit einer Vielfalt von Sehenswürdigkeiten, prächtigen Bauten, Kunsthistorischen Juwelen und heimeligen Plätzchen. Dass man hier gut leben, gut essen, vorzügliche Weine genießen und den Alltag vergessen kann, ist kein Geheimnis!

Eppan – Ganz geborgen und doch mittendrin

Ruhe, Entspannung und Erholung in einer Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Bozen, das Herz Südtirols, wo sich der deutsche Norden und der italienische Süden treffen, liegt nur ein paar Autominuten entfernt. Flanieren, Bummeln, aber auch der Besuch eines der vielen Museen ist hier angesagt. Meran, die weltberühmte Kurstadt seit Kaiserin Sissis Zeiten mit seinen herrlichen Jugenstilbauten, Promenaden und den botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff, sowie neu die Meraner Thermen ist rund 20 Autominuten zu erreichen. Die Dolomiten, ‚die schönste Architektur der Welt‘, wie sie Le Corbusier genannt hat, liegen in Sichtweite. Der Kalterer See ist nur einen Katzensprung entfernt. Ein Ausflug zu Gardasee, in die romantische Stadt Verona mit der berühmten Arena oder in die Lagunenstadt Venedig ist an einem Tag zu bewältigen.